Bestellinfos / AGB
Impressum / Kontakt
Home
 
Hersteller:
Suche:
0 Artikel
0,00 €
 
Modellbahn
Modellbahnzubehör
Anlagenbau
Figuren
Fahrzeuge
Luftfahrt
Schifffahrt
Militär
Werkstoffe
Werken und Basteln
Neuerscheinungen
Angebote des Monats
Galerie
Gästebuch
Galerie:
 Zurück 

Tankwagen M-978 10t Fuelers (Italeri 1:35) von Dieter Müller

Als Vorlage für dieses Modell, das auch nach wie vor im Handel ist, dienten mir etliche Fotos eines M978, den ich bei der Rückkehr vom US Truppenübungsplatz Hohenfels fotografiert habe. Das Fahrzeug gehört zum Headquarters Troop des 6th Infantry Regiment (Mechanized), 2nd Battalion, der 1st Armored Division, stationiert in den Smith Barracks in Baumholder.
Zu diesem Bausatz habe ich mir noch ein Ätzteilesatz von Eduard, sowie ein Rädersatz von MR besorgt, der unabdingbar ist, da die Räder des Kits, völlig daneben sind!! Zur weiteren Detailierung dienten mir Evergreen Profile, und Drähte in verschiedenen Stärken. Der Bau ging soweit ohne Probleme vonstatten. Unter dem Motorblock, auf den Fahrzeugrahmen, habe ich noch Bleche, Zylinder, und Leitungen anhand von Fotos hinzugefügt. Sonst bliebe hier nur der leere Blick von einer Seite zur andern. Diese Ergänzungen sollten unbedingt berücksichtigt werden! Die Räder von MR passten wunderbar. Lediglich ein überarbeiten mit Schleifpapier, sowie das abplatten der Laufflächen war nötig.
Vor dem Lackieren habe ich eine Staukiste an der rechten Seite, ein Fass für Abfälle, das Gestell für Werkzeuge wie Schaufel ,Hammer etc., andere Spiegel, Leitungen und Kabel an der Unterseite, an den Scheibenwischern, Blinkern und ein verbeultes Abdeckblech hinten links aus Alublech ergänzt.
Das Modell lackierte ich nach den Originalplänen und Fotos ´meines´ M978. Danach brachte ich noch einige Farbausbesserungen teils mit Airbrush, teils mit feinem Pinsel auf. Es sind Stellen, die nach Beschädigungen einfach so von den Crews oder der Instandsetzung übermalt werden. Oft auch mit anderen Farben, die nicht mehr so ins Tarnmuster passen! Schwarz auf grün, und umgekehrt. Nach einer Versiegelung mit Klarlack, brachte ich die Markierungen und Bumper Codes mit Abreibebuchstaben auf, und färbte den ´FLAMMABLE´ Schriftzug auf dem Tank passend zum Tarnverlauf mit ganz feinem Pinsel ein. Das Decal des Bausatzes kann man getrost vergessen, es würde nie passen, wie auch die Farben nicht! Nach einer weiteren Schutzschicht folgte die Alterung und Verschmutzung mit Ölfarben, echtem Rost(!!)und Klarlack als Träger, Pastellkreiden, und fügte mittels der Feinstbemalung Rostflecken und Schrammen hinzu. Mit Erdfarbe bürstete ich das Modell trocken, um die Kanten zu brechen, und die Verschmutzung zu imitieren. Mit Maskol malte ich hinten auf die Abdeckklappe einen Smiley, den der Fahrer kurz nach dem Manöver in die Staubschicht zeichnete! Nach einer dünnen Lage Tamiya ´Flat Earth` radierte ich das Maskol wieder ab. Nun folgten die letzten Ergänzungen, ein Tarnnetz, das auf der Kabine seinen Platz fand, aus Mullbinde und Streumaterial (um eine Rolle Kinderknetmasse mit Holzleim fixiert, und Laub aus dem Eisenbahnzubehör darübergestreut), und persönliche Ausrüstung links hinter der Kabine. Als Spannband diente mir Kreppband, und eine geätzte Gurtschnalle. Das Fass an der rechten Seite wurde entsprechend lackiert, gealtert, und ebenso mit Kreppband befestigt. Jetzt folgt eine letzte Schicht Mattlack. Ein weiteres Merkmal, das an vielen Army Fahrzeugen zu sehn ist, wie auch an diesem M978, sind die Namensschilder der Crew. Diese habe ich am Pc erstellt, auf weißen Decalfilm ausgedruckt, und an der Windschutzscheibe angebracht, wie auch die übrigen Klarsichtteile, da sie bei der vorherigen Behandlung nur stören würden. Die letzte Kleinigkeit sind zurechtgeschnittene Spiegelfolie für die Rückspiegel, die ich jetzt mit kleinen Tropfen flüssigen Sekundenklebers befestigte.

Mit diesen Verfeinerungen entsteht ein wirklich gutes Modell des M978.


Tankwagen M-978 10t Fuelers


 Zurück